Katzenhaus für draußen/outdoor

Katzenhaus für draußen/outdoor – Immer gut geschützt 

Es gibt Katzen die es lieben in Freien zu sein. Sie sind nicht wirklich gezähmt, leben etwas wilder und machen den ganzen Tag was sie wollen. Katzenhaus für draußen
Sie mögen zwar die Nähe des Menschen, möchten aber nicht in einer Wohnung eingesperrt sein. 

Solche Katzen führen also lieber ein Leben draußen, wo sie sich öfter von Haus zu Haus begeben um jede Menge Aufmerksamkeit zu bekommen. 

Allerdings sollten Katzen mit diesen Ansprüchen nicht schutzlos draußen ausgeliefert sein. 

Trotz verschiedener Temperaturen und Wetterbedingungen sollte die Katze dennoch einen Platz haben, wo sich diese zurück ziehen, schlafen und wohnen kann. 

Ein Katzenhaus für draußen bietet wilden Minitigern die Möglichkeit ihr Leben in vollen Zügen leben zu können ohne jedigliche Einschränkungen. 

 

 

Unsere Besten 3

Kerbl Katzenhaus Lodge

€ 74,99*inkl. MwSt.
*am 23.04.2018 um 8:33 Uhr aktualisiert

Kerbl Katzenhaus Tyrol Alpin

€ 98,90*inkl. MwSt.
*am 23.04.2018 um 8:33 Uhr aktualisiert

Katzenhaus – Katzenhütte mit Heizung

€ 112,95*inkl. MwSt.
*am 23.04.2018 um 8:32 Uhr aktualisiert


Katzenhaus Outdoor – Welches Modell? 

Bevor man sich ein Katzenhaus für draußen kauft, sollte man sich überlegen wie dieses aussehen sollte bzw. welches Modell in Frage käme.

Das outdoor Katzenhaus gibt es in folgende Ausführungen zu Kaufen:

  • Mit überdachter Terrasse
  • im Hundehütten-Optik

  • als schickes Gartenhäuschen

Für welches Modell man sich entscheidet hängt nun von den eigenen Vorstellungen und Geschmack ab. Bevor man sich nun aber ein outdoor Katzenhaus zulegt, sollte man noch weitere Kriterien im Auge behalten.

Man muss an dieser Stelle wissen ob nur eine oder mehrere Katzen das outdoor Katzenhaus verwenden sollen. Denn dann muss man sich anstatt nach einem kleinen Modell, eher nach einem größeren Modell umschauen.
Soll das outdoor Katzenhaus nur im Sommer verwendet werden oder auch im Winter?

Falls das outdoor Katzenhaus auch im Winter verwendet werden soll, sollte man sich hierbei  nach einem isolierten Modell umschauen oder dieses gegebenenfalls selbst isolieren. 



Katzenhaus Isoliert – Warm und Geborgen 

Nicht jeder Minitiger bleibt gerne im Haus. Einige von uns wissen, dass es Katzen gibt die viel lieber ihr Leben draußen verbringen und fast ausschließlich draußen die Welt erkundigen möchten.

Diese Stubentiger dürfen aber nicht schutzlos Wind, Kälte, Schnee und Regen ausgesetzt sein. In diesen Fällen, sollte man also über über ein Isoliertes Katzenhaus nachdenken.

Das Isolierte Katzenhaus ist in verschiedenen Modellen und Ausführungen erhältlich. Somit hat unser beliebtes Katerchen nicht mehr mit eisigen Temperaturen in der kalten Jahreszeit zu kämpfen.

Bedenke:

Der Innenraum sollte nicht allzu groß sein! Je größer der Innenraum von dem Isolierten Katzenhausdesto schwerer hat es die Katze dieses mit der eigenen Körpertemperatur aufzuwärmen!

Katzenhaus wetterfest 

Katzenhaus wetterfestWenn es etwas kühler draußen wird, braucht unser Liebling einen warmen und dennoch trockenen Unterschlupf. Ein wetterfestes Katzenhaus verfügt über einen wetterfesten und stabilen Dach.

Dieser ist unbedingt notwendig, damit es nicht in das wetterfeste Katzenhaus hinein regnen kann oder durch undichte Stellen kalter Wind hinein zieht.

Damit es innerhalb des wetterfesten Katzenhaus warm bleibt, sind die Wände meistens doppeltfach mit Styropor ausgestattet. Normalerweise kann durch die Eingangstüre des wetterfesten Katzenhaus Kälte und Wind leicht hindurch kommen.

Die neuesten Modelle verfügen allerdings über einen Vorhang mit Lamellen, welche den Innenraum des Katzenhäuschens schützen.

Diese Art von wetterfestem Katzenhaus verfügt NICHT über eine Heizung. Daher ist dieses Katzenhaus eher für den Herbst oder Frühling geeignet.


Katzenhaus outdoor Winterfest 

Hält sich unser Stubentiger in der besonders kalten Jahreszeit gerne draußen auf, muss dieser vor Schnee und Eis geschützt werden. In diesen Fällen benötigt man ein outdoor Katzenhaus, welches Winterfest ist.

Möchte man seinen Liebling ein winterfestes outdoor Katzenhaus kaufen, sollte dieses auf alle Fälle schon ein mal isoliert sein. Allerdings reicht dies nicht um das Kätzchen von eisigen Temperaturen und den winterlichen Wetterbedingungen ausreichend zu schützen.


Katzenhaus mit Heizung 

Ein optimaler Schutz für unseren Liebling bietet hierbei in kalten Wintertagen bietet hierbei ein Katzenhaus mit Heizung. Wie der Name schon sagt, bietet das Katzenhaus mit Heizung eine integrierte Heizung an. Diese kommt meistens mit einer so genannten Fußbodenheizung daher.

Durch eine Fußbodenheizung in dem Katzenhaus mit Heizung kann sich der Minitiger in der kalten Jahreszeit optimal zurück ziehen und aufwärmen. Allerdings gibt es auch Tage im Winter als auch im Frühjahr bei denen es nicht warm genug sein kann.

Vor allem bei sehr jungen und auch älteren Tieren ist es wichtig, dass ihnen hierbei an nichts fehlt. Wenn die Temperaturen immer stärker sinken, empfehlen wir das Katzenhaus mit Heizung mit weiteren Elementen auszustatten.

Damit Kälte und Zugluft auch weiterhin keine Chance haben, empfehlen wir eine Katzenklappe in das Katzenhaus mit Heizung einzubauen.

Je nach belieben, lässt sich das Katzenhäuschen auch die Inneneinrichtung kuschelig gestalten. Eine Kuschendecke aus Fleece oder auch Lammfell, verleihen dem Katzenhaus mit Heizung nicht nur ein kuschelweiches Wohlbefinden sondern auch eine extra Portion an Wärme. 


Katzenhaus draußen – Worauf achten? 

Katzenhaus outdoor

 

Kauft man für das geliebte Kätzchen ein Katzenhaus für draußen, sollte dieses über ein stabiles und hochwertiges Material verfügen.

Am besten sollte ein Katzenhaus aus Holz sein.
Dieses natürliche Element, sorgt nicht nur im Garten als ein wahrer Eyecatcher sondern ist auch in der Zeit sehr lange haltbar und stabil.

Kauft man ein Katzenhaus aus Holz wird das Tier sehr lange seinen Spaß damit haben. 
Das Katzenhaus für draußen kann nämlich nicht nur zum schlafen oder ausruhen verwendet werden, sondern für viele weitere Aktivitäten. 

 

Katzen nutzen Katzenhäuser gerne um die Außenwelt zu erkunden und zu beobachten. Nach belieben verwenden sie dieses auch zum kratzen und Krallen schärfen.

Damit die Katze auch von innen alles bestens im Auge behalten kann benötigt das Katzenhaus für draußen ein Paar winzige aber wichtige Details. 
Das Katzenhäuschen sollte am besten mit kleinen Fenstern ausgestattet sein, sodass auch wir Menschen von außen beobachten können was unser Tier gerade tut. 

Da unser Katerchen sich oftmals draußen aufhält, sieht das Katzenhaus nach einiger Zeit dem entsprechend aus.In diesem Fall müssen wir Menschen Hand anlegen und das Häuschen reinigen.


Das Häuschen sollte so konzipiert sein, dass es sich leicht reinigen lässt. Es ist daher sehr vorteilhaft, wenn das Katzenhaus für draußen über über eine glatte Oberfläche verfügt.

Der Innenbereich von dem Katzenhäuschen sollte nicht allzu klein sein, damit man diesen leicht mit einem Lappen oder einem Staubsauger von Staub und Schmutz befreien kann. 

Achte beim Kauf von einem Katzenhäuschen darauf, dass dieses keine üblen Gerüche abgibt. Bedenke, dass toxische Gerüche nicht nur dem Menschen schaden, sondern auch den Tieren. 


Outdoor Katzenhaus – Gibt es auch Nachteile 

Das outdoor Katzenhaus bietet unserem geliebten Wollkneul nicht nur jede Menge Abwechslung, sondern auch einen guten Unterschlupf für draußen.
Für uns Menschen hingegen ist es ein wahrer Hingucker in unserem Garten.

Meistens verfügen Katzenhäuser über einen oberen und einen unteren Bereich. Der Obere dient zum erkundigen der äußeren Geschehnisse und der untere zum Relaxen und zurück ziehen.
Ist ein Katzenhaus gut Isoliert kann dieser auch in kalten Wintertagen zum Einsatz kommen.

  • Katzenhaus kann beheizt werden
  • Modelle mit und ohne Isolierung

  • ruhige Rückzugsmöglichkeit
  • einfaches säubern

  • nicht isolierte Modelle eignen sich nicht im Winter
  • sehr günstige Modelle können über toxische Gerüche verfügen